b2b-Marketing

b2b-Marketing
4.8 (95%) 4 votes

b2b-Marketing wird in mittelständischen Unternehmen in Zeiten der steigenden Wettbewerbsdichte und Digitalisierung immer wichtiger. Denn auch für b2b-Unternehmen wird es zunehmend schwieriger, am Markt gegen die Konkurrenz zu bestehen und Kunden für sich zu gewinnen. Aufgrund der Digitalisierung sowie der steigenden Markttransparenz haben Kunden die Möglichkeit, sich zahlreiche Informationen und Vergleiche über einen Betrieb im Internet einzuholen. Auch für Industrieunternehmen wird es immer schwieriger, Kunden zu gewinnen und über die richtigen Kanäle anzusprechen. B2b-Marketing bietet einem Unternehmen daher die Möglichkeit, sich vom Wettbewerb zu differenzieren und effektiv neue Kunden zu generieren.

B2b-Marketing– Ausgangslage klären

Um die verschiedenen Marketingmaßnahmen für Ihr Unternehmen nutzen zu können, sollte zunächst eine Auseinandersetzung mit der Ausgangslage Ihres Unternehmens erfolgen. Ist bereits ein strategischer Plan bzw. ein Marketingplan vorhanden? Welche Aktivitäten wurden in der Vergangenheit durchgeführt und in welchem Umfeld agiert Ihr Unternehmen mit seinen Leistungen? Beantworten Sie die Fragen für Ihr Unternehmen und prüfen Sie, ob Sie alle notwendigen Maßnahmen bereits getroffen haben.

Fragen zur Strategie Ihres Unternehmens:

  • Wie würden Sie Ihre momentanen Marketingaktivitäten insgesamt bewerten?
  • Haben Sie bzw. Ihr Unternehmen einen strategischen Plan bzw. Marketingplan?
  • Haben Sie ein festes Budget, oder entscheiden Sie im Alltagsablauf, ob Sie etwas machen?
  • Welche Aktivitäten haben Sie in den letzten Monaten durchgeführt!
  • Welche Region decken Sie ab?
  • Mit welchen Kundensegmenten arbeiten Sie überwiegend?
  • Haben Sie eine Spezialisierung?
  • Haben Sie einen Laden / Ausstellung?

Sie brauchen Hilfe bei Ihrer Marketingstrategie? Wir unterstützen Sie gerne. Rufen Sie uns an!

B2b-Zielgruppe definieren und identifizieren

Nachdem Sie die grundlegenden Fragen beantwortet und die Basis für Ihre Marketingaktivitäten geschaffen haben, beschäftigen Sie sich im zweiten Schritt intensiv mit Ihrer Zielgruppe. Die Identifikation und Auseinandersetzung mit der Zielgruppe ist im Marketing daher besonders wichtig, um die verschiedenen Marketingmaßnahmen entsprechend den Bedürfnissen und Wünschen der Zielgruppe anpassen zu können. Nur wenn Sie Ihre Zielgruppe genau kennen, können Sie Ihre Kommunikation Erfolg versprechend gestalten, um neue Kunden zu gewinnen. Zur Analyse der Zielgruppe sollten Sie sich folgende Fragen stellen: Wem sollen die Leistungen angeboten werden? Handelt es sich bei den Kunden eher kleinere Unternehmen oder Konzerne? Kennen Sie die Wünsche, Bedürfnisse und Anforderungen Ihrer Kunden? Haben Sie eine unternehmenseigene Kundendatenbank, um Informationen den jeweiligen Kunden zuordnen zu können? Erst wenn Sie diese Fragen für sich beantwortet haben, können Sie Ihre b2b-Marketingaktivitäten optimal auf die Zielgruppe ausrichten und für Ihren Unternehmenserfolg nutzen.

Fragen zu Ihren Kunden:

  • Haben Sie Ihren Zielmarkt eindeutig identifiziert und segmentiert?
  • Wer sind Ihre Kunden? (Firmenkunden / Konzerne / Verwaltungen)?
  • Welche Rolle im Buying Center sprechen Sie an?
  • Wie genau kennen Sie Ihre Zielgruppe bzw. deren Ansprüche und Wünsche?
  • Kennen Sie das Informationsverhalten (Custumer Journey) Ihrer Kunden?
  • Haben Sie ein Kundenbefragung (Insgesamt / nach einem Auftrag) durchgeführt?
  • Haben Sie eine Kundendatenbank?
  • Gibt es in Ihrem Unternehmen Richtlinien für die Bearbeitung von Kundenanfragen (z.B. Telefonleitfaden)?

Kommunikationsinstrumente analysieren und nutzen

Nachdem Sie nun die Ausgangslage Ihres Unternehmens und Ihre Kunden bestimmt haben, analysieren Sie in einem nächsten Schritt Ihre Kommunikation und Präsentation nach Außen. Wie sieht es mit einem einheitlichen Auftreten aus? Tragen alle Mitarbeiter des Unternehmens die gleiche Kleidung? Sind die Mitarbeiter in die Kundengewinnung miteingebunden? Doch nicht nur die Kultur Ihres Unternehmens, sondern auch die bisherigen Marketingmaßnahmen sollten einmal genauer betrachtet werden: Gibt es eine Unternehmensbroschüre und setzen Sie diese auch aktiv in der Kommunikation mit ein? Sind Sie auch über das Internet für Ihre Kunden sichtbar, z.B. mit einer eigenen Unternehmenswebsite? Werden Sie auch bei Google direkt gefunden oder stehlen Ihnen Ihre Konkurrenten dort die guten Platzierungen? Insbesondere das Internet wird von vielen Kunden als Hauptinstrument zur Informationsbeschaffung und zur Suche nach einem Dienstleister genutzt. Eine gute Platzierung in den Google Suchergebnissen ist daher von großer Bedeutung für die Neukundengewinnung jedes Handwerkbetriebs.

Neben einer starken Internetpräsenz und einem ansprechenden und einheitlichen Auftreten nach Außen, sollten zudem auch zukünftige Ziele definiert werden. Wie viele Kunden möchten Sie in den nächsten 12 Monaten gewinnen? Wie viel Umsatz möchten Sie dadurch generieren? Setzen Sie sich klar definierte Unternehmensziele und kommunizieren Sie diese auch an die entsprechenden Mitarbeiter.

Fragen zu Ihrer Kommunikation mit dem Kunden:

  • Setzen Sie eine aktuelle Unternehmensbroschüre oder -präsentation als Kommunikationsinstrument ein?
  • Haben Sie eine Homepage und wird Ihre Homepage laufend und erkennbar aktualisiert?
  • Sind auf Ihrer Homepage Ihre Zielkunden (bzw. Ihr Zielsegment) sofort ersichtlich?
  • Kann man Sie bei Google finden?
  • Inwieweit sind Ihre Mitarbeiter in die Kundengewinnung und -betreuung eingebunden?
  • Haben Sie ein einheitliches Auftreten?
  • Finden Sie genügend Mitarbeiter?
  • Haben Sie in den letzten 12 Monaten neue Kunden gewonnen?
  • Welche Ziele haben Sie für die nächsten 12 Monate?

Für die Umsetzung eines einheitlichen und innovativen b2b-Marketing haben wir einige Marketingtipps zusammengestellt.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes